. .

Weckmänner

Du brauchst:
1 Würfel frische Hefe, 150 g Zucker, ½ Liter Milch, 4 Eier, 160 g Margarine, 1 Prise Salz, 1 kg Mehl, 1 Eigelb, Rosinen

Und so wird’s gemacht:
Zuerst rührst du die Hefe mit vier Teelöffeln Zucker an, sodass sie flüssig wird.

Dann lässt du die Milch in einem Topf lauwarm werden.

Nun verquirlst du mit dem Mixer nacheinander die Eier, die Margarine, den restlichen Zucker, das Salz, das Mehl und die Milch in einer Schüssel.

Zum Schluss gibst du Hefe dazu.

Dann nimmst du den Teig aus der Schüssel heraus und verknetest ihn auf einer mit Mehl bestäubten Arbeitsplatte tüchtig mit den Händen. Wenn er sehr an deinen Fingern klebt, gibst du noch etwas Mehl dazu.

Anschließend legst du den Teig zurück in die Schüssel, deckst ihn mit einem Geschirrhandtuch ab und lässt ihn an einem warmen Ort etwa eine Stunde lang gehen.

Danach knetest du den Teig erneut durch und rollst ihn aus (nicht zu dünn).

Jetzt schneidest du vorsichtig die Weckmänner aus und legst sie auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech.

Bestreiche sie mit dem Eigelb und drücke ihnen mit den Rosinen Augen und Mund in den Teig.

Backe die Weckmänner 15 bis 20 Minuten bei 180 Grad.